Tomorrow's technology, today.

News | 20.09.2022

Gruyère Énergie setzt auf die Connectivity-Plattform von BN für die Anbindung von Smart Meters

Kund:innen einen echten Mehrwert bieten, das ist für Gruyère Énergie S.A. (GESA) das oberste Gebot. Deshalb kam eine isolierte Lösung z.B. nur für den Smart Meter-Bereich von Anfang an nicht in Frage, obwohl eine entsprechende Implementierung anfangs tiefere Investitionskosten zur Folge gehabt hätte. 

Die Connectivity-Plattform von BN beinhaltet die Service Plattform von NMS Prime für die Provisionierung, das Monitoring und Ticketing, welche sich sehr einfach über eine standardisierte Schnittstelle integrieren lässt. Ausserdem ermöglicht unsere GPON basierte Konnektivität unseren Kund:innen eine sichere und kostengünstige Grundlage für ein digitales Energie-Service-Angebot. Zusätzlich stehen ihnen eine Vielzahl von ergänzenden Service Modulen zur Verfügung. 

Ein innovatives Multi-Service Angebot dank GPON-Anbindung 

Mit unserer Connectivity-Plattform werden Smart Devices via GPON-Technologie ans Netz angebunden. Dies im Gegensatz zur im Energie-Sektor immer noch weit verbreiteten Powerline Communication-Technologie (PLC), welche hinsichtlich Qualität und Leistung an ihre technischen Grenzen gestossen ist. Aber auch gegenüber der P2P Fiber Anbindung bietet die GPON-Technologie klare Vorteile, wie tiefere investitions- und operative Kosten, weniger Platzbedarf, einen geringeren Energiebedarf und passive anstelle von aktiven Komponenten im Versorgungsgebiet.

So schafft die Connectivity-Plattform die Basis für ein verschlüsseltes Multi-Service Angebot für Smart Meter, Steuerung, aber auch für Multi-Fluid (Wasser, Gas, Fernwärme und Strom) sowie neue Angebote im Bereich Smart Building. Die Konfiguration des Telekommunikationsnetzes, das für die Verbindung der verschiedenen intelligenten Zähler erforderlich ist, erfolgt über die in der Connectivity-Plattform enthaltenen Provisionierungsplattform von NMS Prime. 
 

«Wir nutzen die fortschreitende Digitalisierung im Energiesektor, um unseren Kund:innen laufend neue Mehrwertservices anzubieten. Deshalb setzen wir auf die auf Open Source und offenen Standards basierende Provisionierungsplattform von NMS Prime. Aufgrund der Modularität der Software Suite sind wir ausserdem in der Lage, jederzeit Applikationen von Drittanbietern einfach zu integrieren. So konnten wir z.B. rasch und wirtschaftlich eine Anbindung von NMS Prime an DreamFiber, dem Layer 1 Bereitstellungssystem von prelogic, entwickeln lassen.Mittel- und langfristig lohnt es sich in eine homogene und offene Plattform zu investieren, dies nicht nur aus Sicht der Investition, sondern auch aufgrund der Komplexitätsreduktion interner Prozesse und der daraus resultierenden tieferen operativen Kosten. Mit BN hat Gruyère Énergie einen innovativen Partner gefunden, mit dem sie die Reise der Digitalisierung in Angriff nehmen kann.»
— Julian Pilloud, Teamleiter Daten & Messung bei Gruyère Énergie S.A.